Guten Morgen, heute ist der 10.12.2018 :: Druckversion
Sie sind hier:  » Abteilungen  » Fußball Herren  » 1. Mannschaft  » Spiel-Berichte 
###SUCHE###

Blues siegen in Rattelsdorf

Mit einem Auswärtserfolg bei der SpVgg Rattelsdorf meldeten sich die Teutonen im Abstiegskampf eindrucksvoll zurück.

von M.P. für anpfiff.info

Nach bisher nur drei Punkten auf fremden Platz ließen sich die Blues auch von einer verspielten Führung nicht schocken, drehten in der Nachspielzeit das Spiel und schließen zur Konkurrenz im Tabellen-Keller auf. Mit einem Paukenschlag begann die Partie für die gastgebende SpVgg, als Schirri Rüdiger Baierlipp (TSV Steinberg) nach drei Minuten auf den ominösen Punkt im Strafraum zeigte, nach einem Foulspiel von Michael Münch gegen Markus Beiersdorfer.

Den fälligen Strafstoß konnte Jeffry Stade aber nicht verwandeln, weil Johannes Hüttner die Ecke ahnte und parieren konnte.Nach einer Viertelstunde wurde dann das schläfrige Verhalten der Rattelsdorfer bestraft, als der Schiedsrichter erneut auf den Punkt zeigte. Bei einem Klärungsversuch holte Michael Derra, Johannes Bergen von den Beinen.Auch an diesem Elfer gab es keine Zweifel. Johannes Emmerling netzte in souveräner Art und Weise zur Teutonen-Führung ein.(16.) In der 22.Minute setzte Andreas Mikitow das Leder aus der Distanz am Rattelsdorfer-Kasten vorbei. Ein langer Freistoß von Rattelsdorfs Tommy Grünert landete an der Oberkante der Querlatte.(32.)

In der 34. Minute zeigte der Unparteiische wieder auf den Punkt für die SpVgg Rattelsdorf nach einem vermeintlichen Handspiel von Sebastian Baum. Tommy Grünert vollendete zum 1:1-Ausgleich für die Gastgeber. Nach 40-gespielten Minuten konnte Johannes Bergen die Kugel mithilfe des Innenpfostens ins lange Eck zur 2:1-Führung für die Gäste schieben. Keine zwei Minuten später glich Tobias Merkel aus 12 Metern aus.(42.) Nach der Pause konnten die Teutonen einige Fehler im Spielaufbau der SpVgg Rattelsdorf nicht nutzen und kassierten bei einem Konter das 2:3 durch Simon Schmittwolf.(53.)

Nun hatte die Teutonia aus Gaustadt das Glück gepachtet, als die Rattelsdorfer drei Hochkaräter ausließen.(57./66./78.) Gaustadts Schlussmann Johannes Hüttner lenkte einen strammen Schuss von Jeffry Stade sensationell noch an den Pfosten.(80.) In der 81. Minute gelang Raki Nabil per Kopf der Ausgleich nach einer kurz ausgeführten Ecke, servierte Daniel Rinbergas den Ball punktgenau auf seinen Innenverteidiger.

Drei gute Möglichkeiten von den Hausherren blieben in der Folgezeit in dieser guten Kreisliga-Partie ungenutzt.(82./83./88.) In der Nachspielzeit kam die Flanke von Rene Leal auf Spielertrainer Daniel Rinbergas, der den Ball volley aus 7 Metern zum Teutonen-Sieg versenkte.(90.+2) Die DJK Teutonia Gaustadt hat sich diesen Auswärts-Dreier durch den größeren Willen und Kampfgeist verdient und kann somit den Anschluss auf den Relegationsplatz halten.