Guten Morgen, heute ist der 20.09.2019 :: Druckversion
Sie sind hier:  » Abteilungen  » Fußball Herren  » 1. Mannschaft  » Spiel-Berichte 
###SUCHE###

Heimniederlage für die Teutonen

Am heutigen 4. Spieltag in der Kreisklasse-Bamberg-1, gab der TSV Staffelbach seine Visitenkarte auf dem Hauptplatz im Gaustadter Sportzentrum ab.

Sebastian Baum als unermüdlicher Antreiber seines Teams. Jedoch konnte er die erste Heimniederlage seiner Teutonen nicht verhindern.

von M.P. für anpfiff.info Gleich in der 1. Spielminute hatte der Gast durch Marco Linz die Chance um in Führung zu gehen, doch Keeper Kühhorn war rechtzeitig unten. Gaustadts Jan Luca Kabitz zog entschlossen im Sechzehner ab, dass Spielgerät strich am linken Giebel vorbei.(4.) In der 6. Spielminute zappelte das Leder bereits im Netz der Teutonen. Einen weit geschlagenen Ball nahm Maxi Schug direkt an, lies noch einen Verteidiger aussteigen und überlupfte den herausgelaufenen Keeper zum Führungstreffer für den TSV Staffelbach. Bei den Hausherren war bis zu diesem Zeitpunkt keine Bewegung im Spiel. Die Gäste standen hinten gut gestaffelt im Abwehrverbund und waren brandgefährlich im Vorwärtsgang durch lange Bälle. Die Teutonia aus dem Bamberger Westen war nach diesem frühen Rückstand völlig von der Rolle. Einen starken Auftritt hatte der TSV Staffelbach bis zu diesem Zeitpunkt beim Kreisliga-Absteiger zu verzeichnen.(15.) Nach 22. Minuten die erste dicke nennenswerte Chance für die Gastgeber, als Patrick Hölder nach einem Freistoß die Murmel per Kopf an den linken Pfosten setzte. Die Teutonen fingen sich nach gut einer halben Stunde, taten sich aber schwer gegen tiefstehende Gäste.In der 38. Minute wurde Sebastian Baum im Sechzehner von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß vollendete Spielertrainer Daniel Rinbergas zum Ausgleich für seine Farben. Die Teutonia drückte nun den Gegner in ihre eigenen Hälfte rein und fand endlich ansatzweise zu ihrem schnellen Aufbauspiel. Sowie Sebastian Baum der von links außen trocken abzog, jedoch Gäste-Keeper Daniel Eck parierte glänzend.(43.) Dann wurde wieder Staffelsbachs einzige Sturmspitze Maximillian Schug mit einem langen Ball bedient und dieser lies sich nicht lange bitten indem er seine Mannschaft wieder in Führung brachte.(45.) Bei langen Bällen sah die weit aufgerückte Gaustadter Defensive sehr schlecht aus. Die Gäste nahmen die Führung hoch verdient mit in die Kabine. In der zweiten Hälfte besannen sich die Hausherren darauf endlich Fußball zu spielen und drückten auf den Ausgleich. Patrick Hölder war auf rechts durch und platzierte den Ball links am Gäste-Tor vorbei.(52.) Gaustadt hatte nun mehr vom Spiel fand jedoch nicht zum finalen Abschluss. Inmitten der Drangphase der gastgebenden DJK Gaustadt zwang Staffelbachs bester Mann an diesem Tag, Maxi Schug den DJK-Torsteher Matthias Kühhorn zu einer Glanztat.(70.) Kurz vor dem Schlusspfiff drosch Martin Pervorfi den Ball übers Tor in die zweite Reihe.(90.) Michi Ochs verzog ebenso in der Nachspielzeit, sodass der TSV Staffelbach als verdienter Sieger vom Platz ging. Die Teutonen hatten die ersten 30 Minuten des Spiels völlig verpennt und mussten nach einer ansprechenden Leistung in Hälfte zwei ihre erste Heimniederlage einstecken. Schiedsrichter Udo Freisinger (SC Lichteneiche) war ein guter Leiter in dieser durchschnittlichen Begegnung.