Guten Morgen, heute ist der 10.12.2018 :: Druckversion
Sie sind hier:  » Abteilungen  » Fußball Herren  » 1. Mannschaft  » Spiel-Berichte 
###SUCHE###

Gaustadt behält die Rote Laterne

Zur heutigen Kreisliga-Partie war der SV Eintracht Ober/Unterharnsbach der Gegner der Teutonen, auf dem Kunstrasenplatz im Gaustadter Sportzentrum.

Bei diesem 23-Meter-Hammer von Harnsbachs-Marc Hofmann hatte Teutonen -Keeper-Dommi Goller nicht den Hauch einer Chance.

von M.P. für anpfiff.info

In der 2. Minute hatte Julian Martin die Riesen-Möglichkeit die Gäste in Führung zubringen. Keeper Dominik Goller parierte glänzend im Fünfmeter-Raum. Die Harnsbacher spielten konsequent nach vorne und standen gut sortiert in den Abwehrreihen und unterbanden das Gaustadter Aufbauspiel. Dann nickte Johannes Bergen den Ball per Kopf nach Kopfballvorlage von Sebastian Düsel zur bis zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führung für die Teutonen ein.(10.) Nach dem Führungstreffer kam eine gewisse Sicherheit im Spielaufbau der Teutonia auf.

 

Marcus Braun konnte in der 16.Minute völlig freistehend nach einer schönen Flanke von Sebastian Rosenberger per Kopf zum verdienten Ausgleich für den SV Eintracht Ober/Unterharnsbach abschließen. Nach dem Ausgleichstreffer waren die Gäste wieder die spielbestimmende Mannschaft. Sebastian Rosenberger umkurvte nach einem Konter, Keeper Goller und schoss den Ball durch die Beine des auf der Linie stehenden Verteidigers Sebastian Düsel zur Führung für die Gäste.(26.) Die Teutonia aus Gaustadt mühte sich redlich, fand aber nicht zum finalen Abschluss. Nach 36. Minuten setzte Spielertrainer Daniel Rinbergas aus 22 Metern halbrechter Position das Leder sehenswert zum Ausgleich in die Maschen. Nun war Pfeffer drin in einem unterhaltsamen intensiv geführten Match. Gaustadt war nach dem Ausgleich nun ein ebenbürtiger Gegner. Nach dem Seitenwechsel war Marcus Braun auf Rechts durch und brachte die Gäste mit seiner Bude erneut in Führung.(47.) Andreas Mikitow packte aus 20 Metern die Picke aus und knallte das Leder zum 3:3 ins Harnsbacher -Tor.(53.) Beide Teams schenkten sich nichts und die Zuschauer sahen einen offenen Schlagabtausch. Mit einem Freistoß-Kracher aus 23 Metern gingen die Gäste durch Marc Hofmann wieder in Führung.

 

Beide Teams spielten in der letzten Viertelstunde der Partie mit offenen Visier. Harnsbach suchte die Entscheidung und Gaustadt versuchte den Ausgleich zu erzielen. Einen Abstimmungsfehler zwischen zwei Gaustadter Verteidiger nutzte Marc Hofmann zum Ausbau der Führung, indem er den Ball über den heraus gelaufenen DJK-Keeper ins Tor lupfte.(78.) Die Teutonen wehrten sich tapfer und kämpften verbissen gegen die anstehende 13.-Saison-Niederlage. Yalcin Agcioglu hätte fast den Anschlusstreffer nach 82. Minuten erzielen können, jedoch war der Harnsbacher-Torsteher Max Pflaum rechtzeitig unten. Beide Keeper durften sich in der Schlussphase des öfteren in dieser guten Kreisliga-Begegnung auszeichnen. Am Ende nahm der SV Eintracht Ober/Unterharnsbach verdient die drei Punkte mit und konnte sich im hinteren Tabellen-Drittel absetzen. Der Fahrstuhl für die Teutonen bleibt weiterhin im Keller stecken, trotz einer wiederum guten Leistung am heutigen Tag. Kreisliga-Partie war der SV Eintracht Ober/Unterharnsbach der Gegner der Teutonen, auf dem Kunstrasenplatz im Gaustadter Sportzentrum. In der 2. Minute hatte Julian Martin die Riesen-Möglichkeit die Gäste in Führung zubringen. Keeper Dominik Goller parierte glänzend im Fünfmeter-Raum. Die Harnsbacher spielten konsequent nach vorne und standen gut sortiert in den Abwehrreihen und unterbanden das Gaustadter Aufbauspiel. Dann nickte Johannes Bergen den Ball per Kopf nach Kopfballvorlage von Sebastian Düsel zur bis zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führung für die Teutonen ein.(10.) Nach dem Führungstreffer kam eine gewisse Sicherheit im Spielaufbau der Teutonia auf. Marcus Braun konnte in der 16.Minute völlig freistehend nach einer schönen Flanke von Sebastian Rosenberger per Kopf zum verdienten Ausgleich für den SV Eintracht Ober/Unterharnsbach abschließen.

 

Nach dem Ausgleichstreffer waren die Gäste wieder die spielbestimmende Mannschaft. Sebastian Rosenberger umkurvte nach einem Konter, Keeper Goller und schoss den Ball durch die Beine des auf der Linie stehenden Verteidigers Sebastian Düsel zur Führung für die Gäste.(26.) Die Teutonia aus Gaustadt mühte sich redlich, fand aber nicht zum finalen Abschluss. Nach 36. Minuten setzte Spielertrainer Daniel Rinbergas aus 22 Metern halbrechter Position das Leder sehenswert zum Ausgleich in die Maschen. Nun war Pfeffer drin in einem unterhaltsamen intensiv geführten Match. Gaustadt war nach dem Ausgleich nun ein ebenbürtiger Gegner. Nach dem Seitenwechsel war Marcus Braun auf Rechts durch und brachte die Gäste mit seiner Bude erneut in Führung.(47.) Andreas Mikitow packte aus 20 Metern die Picke aus und knallte das Leder zum 3:3 ins Harnsbacher -Tor.(53.) Beide Teams schenkten sich nichts und die Zuschauer sahen einen offenen Schlagabtausch. Mit einem Freistoß-Kracher aus 23 Metern gingen die Gäste durch Marc Hofmann wieder in Führung. Beide Teams spielten in der letzten Viertelstunde der Partie mit offenen Visier. Harnsbach suchte die Entscheidung und Gaustadt versuchte den Ausgleich zu erzielen. Einen Abstimmungsfehler zwischen zwei Gaustadter Verteidiger nutzte Marc Hofmann zum Ausbau der Führung, indem er den Ball über den heraus gelaufenen DJK-Keeper ins Tor lupfte.(78.)

Die Teutonen wehrten sich tapfer und kämpften verbissen gegen die anstehende 13.-Saison-Niederlage. Yalcin Agcioglu hätte fast den Anschlusstreffer nach 82. Minuten erzielen können, jedoch war der Harnsbacher-Torsteher Max Pflaum rechtzeitig unten. Beide Keeper durften sich in der Schlussphase des öfteren in dieser guten Kreisliga-Begegnung auszeichnen. Am Ende nahm der SV Eintracht Ober/Unterharnsbach verdient die drei Punkte mit und konnte sich im hinteren Tabellen-Drittel absetzen. Der Fahrstuhl für die Teutonen bleibt weiterhin im Keller stecken, trotz einer wiederum guten Leistung am heutigen Tag.

Bildergalerie....