Guten Morgen, heute ist der 18.08.2019 :: Druckversion
Sie sind hier:  » Abteilungen  » Fußball Herren  » 1. Mannschaft  » Spiel-Berichte 
###SUCHE###

Klarer Sieg für den Meister aus Burgebrach

Am letzten Spieltag in der Kreisliga Bamberg empfing die DJK Teutonia Gaustadt , die als Absteiger schon feststand, den frisch gekürten Meister TSV Windeck 1861 Burgebrach auf dem Hauptplatz im Gaustadter Sportzentrum.

Die DJK Gaustadt ( Michael Ochs) trat mit bunten Armbinden von ihren holländischen Freunden gegen den gestrigen Tag zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Ausgrenzung an. An dieser Stelle, vielen Dank an die John Blankenstein Foundation für das Zuschicken der Armbinden.

von M.P. für anpfiff.info Beim Einlauf der Gäste standen die Spieler der Teutonen , Spalier und applaudierten dem Meister der Kreisliga-Saison 2018/19. Kurz vor Spielbeginn wurde Gaustadts Johannes Emmerling der zum 1.FC Oberhaid wechselt verabschiedet. Die DJK Gaustadt trat mit bunten Armbinden von ihren holländischen Freunden gegen den gestrigen Tag zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Ausgrenzung an. An dieser Stelle, vielen Dank an die John Blankenstein Foundation für das Zuschicken der Armbinden. Nach anfänglichem Abtasten spielten beide Teams munter drauf los. Als der TSV sein gefährliches schnelles Passspiel aufzog wurde es gefährlich im Gaustadter Abwehrzentrum. In der 19 Minute war es dann soweit als der Youngstar Luis Kraus nach einer schönen Vorarbeit von Michael Knorz die Gäste in Front brachte. Nun war der Meister im Spiel angekommen und Michael Knorz zog aus 22 Metern trocken ab. Das Leder ging knapp rechts unten am Pfosten vorbei.(27.) Die gastgebende DJK Teutonia Gaustadt hatte ihre erste nennenswerte Großchance durch Raki Nabil der in der 41.Spielminute zum Kopfball kam, aber der Ball ging genau auf Gäste-Keeper Pascal Spey, der sich die Pille schnappte. Rene Leal zog aus 18 Metern halbrechter Position direkt ab und fand seinen Meister in Keeper Pascal Spey.(44.) Kurz vor dem Pausenpfiff durfte sich auch Teutonen-Keeper Matthias Kühhorn gegen Daniel Hoch nach einem Eckstoß auszeichnen.(45.) Nach der Pause war wieder Keeper Kühhorn der Retter in höchster Not als Jannik Denzler aus 17 Metern per Flachschuss abzog. Nach einem Eckball war Manuel Schwarm zur Stelle und stellte auf 2:0 für seine Farben.(58.) Dies war der Hundertste Gegentreffer in dieser Saison für die Teutonen. Wann gab es dies einmal? Mein lieber Jolly. Keine zwei Minuten später, als Gaustadt nicht sauber aus der eigenen Abwehr herausspielte und den Ball vertändelte bedankte sich Manuel Schwarm mit seinem 25.Saison-Treffer zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung für den Kreisliga-Meister aus dem Steigerwald.(60.) Die Teutonen waren bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich gut mit im Spiel, dann wieder so ein Lapsus der in der Saison öfters die Trauben höher hängen ließ und man am Ende leer ausging. In der 81.Minute kam eine Flanke von der linken Außenbahn von Michael Ochs auf Johannes Bergen, doch das Leder ging links am Kasten von Pascal Spey vorbei. Der TSV Burgebrach ließ es nun etwas ruhiger angehen und so kam die Teutonia viermal gefährlich in der Schlussphase vor das Tor des Bezirksliga-Aufsteigers, ohne jedoch den finalen Abschluss zu machen.(82./83./85./86.) Der wieselflinke Luis Kraus machte es mit dem Schlusspfiff besser und erzielte das 4:0 für den Meister aus Burgebrach.(90.) An dieser Stelle wünscht die DJK Teutonia Gaustadt dem TSV Burgebrach alles Gute für die kommende Bezirksliga-Saison. Ebenso bedanken sich Spielleitung und Spieler bei den treuen Zuschauern für die Unterstützung , trotz dieser verkorksten Kreisliga-Saison und den anstehenden Abstieg aus dem Bamberger Fußball-Oberhaus.