Guten Tag, heute ist der 29.02.2020 :: Druckversion
Sie sind hier:  » Abteilungen  » Fußball Herren  » 1. Mannschaft  » Spiel-Berichte 
###SUCHE###

Torlose Begegnung im Gaustadter Sportzentrum

Im letzten Spiel vor der Winterpause traf die DJK Teutonia Gaustadt und der 1. FC Rentweinsdorf auf dem Kunstrasengeläuf im Gaustadter Sportzentrum aufeinander.

Jan Luca Kabitz im Anflug auf die Murmel.

Die Teutonen wollten sich bei ihren treuen Fans mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden und so wurde gleich ab der ersten Spielminute munter auf das Gästetor gespielt. Gästekeeper Steffen Kropp rette in der zweiten Minute mit einer Glanzparade gegen den Gaustadter Spielertrainer Daniel Rinbergas. Zwei Minuten später versuchte es Teutonen-Spieler Sebastian Baum aus der Distanz.(4.) In der 6. Minute war wieder Sebastian Baum über die rechte Außenbahn durchgebrochen, doch der linke Pfosten rettete für den geschlagenen Gäste-Goalie Steffen Kropp.

 

Rentweinsdorfs Pascal Nembach prüfte DJK-Keeper Matze Kühhorn durch einen Distanzschuss nach acht Minuten. Die Teutonia aus dem Bamberger Westen spielte schnell und zielstrebig nach vorne, wie Martin Pervorfi nach elf Minuten, doch fand er seinen Meister im FC-Keeper Kropp. So ging es die nächsten Minuten weiter, sodass die Teutonen einen Angriff nach dem anderen vortrugen jedoch den Dosenöffner für das gegnerische Tor nicht fanden. Nach einem schönen Eckstoß von Daniel Rinbergas auf Raki Nabil ging dessen Kopfball links vorbei. Einen fatalen Ballverlust vorrausgegangen im Gaustadter Mittelfeld auf Philipp Gröger konnte dieser die Pille am starken Gaustadter-Keeper Matze Kühhorn nicht vorbei bringen.(35.) Dies wäre wieder ein Lappsus für die Teutonen gewesen.

 

 

Eine gedachte Flanke von Bastian Schleicher landete auf der Latte des Gaustadter-Kasten.(42.) Nach der Pause rette wieder der Gäste-Keeper gegen Nabil Raki.(49.) Einen Fehlpass direkt auf Dennis Holzwarth klatschte zum Glück für Gaustadt an den linken Pfosten. (54.) Als in der 56. Spielminute Dennis Holzwarth völlig allein gelassen auf das DJK-Tor zulief und Keeper Matze Kühhorn mit einer Glanztat zur Ecke retten konnte, wäre die Führung für den 1. FC Rentweinsdorf zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient gewesen, denn die Gäste hatten nach der Pause mächtig Oberwasser in der Fahrrinne bekommen.

 

Gaustadts Sebastian Baum schaffte das Kunststück völlig unbedrängt aus fünf Metern die Murmel über das FC-Tor zu hämmern.(63.) Nach dieser Chance gaben die Hausherren wieder den Ton an und versiebten zahlreiche gute Möglichkeiten. Die Schlussphase verlief etwas hektisch und beide Mannschaften versäumten es in den letzten Minuten inklusive Nachspielzeit den Sieg per Torerfolg einzutüten. Der 1. FC Rentweinsdorf entführte aufgrund einer starken zweiten Hälfte völlig verdient einen Punkt beim Kreisligaabsteiger DJK Teutonia Gaustadt.

 

Bildergalerie...